Sieg der Nebenkläger : bis zu 10-Jahren Haftstrafen für die Drogenhändler zwischen Martinique und Kontinental-Frankreich

  • Von:Daniel Mugerin
  • 0 Comment

Nach einem Urteil der 10. Strafkammer des Tribunal de Grande Instance de Créteil vom 7. Juni 2018 wurden Drogenhändler bis zu 10 Jahren Haftstrafen verurteilt. Diese Drogenhändler wurden nach dem Strafgericht verantwortlich für den Tod ihres Opfers infolge deren Verkehrs zwischen Martinique und Kontinental-FrankreichDer Ring operierte zwischen Fort de France in Martinique und Bordeaux in Kontinentaleuropa. Das Opfer verlor ihr Leben, nachdem die Drogenpakete, in die sie vor der Einschiffung im Flughafen Aimé Césaire in Fort de France eingedrungen waren, auf dem Weg zum Flughafen Paris Orly zerbrachen.

Das Strafgericht von Créteil hörte die Nebenkläger, Familienmitglieder des verstorbenen Opfers, die von der Kanzlei Daniel Mugerin vertreten wurden.

https://la1ere.francetvinfo.fr/mort-mule-transportant-cocaine-orly-10-ans-prison-trafiquants-597435.html

http://www.leparisien.fr/val-de-marne-94/val-de-marne-condamnes-apres-la-mort-de-lyvia-une-mule-utilisee-comme-un-bout-de-viande-07-06-2018-7759410.php

Veröffentlicht in Französisches Strafrecht

Kommentare

Keine Antworten zu “Sieg der Nebenkläger : bis zu 10-Jahren Haftstrafen für die Drogenhändler zwischen Martinique und Kontinental-Frankreich”

Keine Kommentare bis jetzt

Schreibe einen Kommentar